Skip to main content

Kartuschenpressen Test-Überblick, Testsieger, Erfahrungen, Vergleich und Kaufberatung 2021/2022

Fugenarbeiten. Sie sind lästig, zeitintensiv und dennoch enorm wichtig, sodass sich kein Schimmel bildet. Insbesondere in Bädern oder anderen Feuchträumen setzt sich bei einer schlechten Verfugung Schimmel an. Dieser bildet sich zuerst völlig unbemerkt in den feinen Löchern, um sich dann als schwarzer Fleck bemerkbar zu machen. Abhilfe schaffen Acryl oder Silikon, die sich jedoch beide in einer PVC-Kartusche befinden, die sich nicht ohne weitere Hilfe verfugen lässt. Dafür ist eine Kartuschenpresse vonnöten, die den Baustoff aus der PVC-Kartusche befördert.

Hier finden Sie:

  • Eine ausführliche Kaufberatung für Kartuschenpressen
  • Eine Zusammenfassung von Kartuschenpresse Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Kartuschenpressen von beliebten Marken wie Makita, Bosch, Hilti, Würth, Ryobi, Obi, Heytec Heyco, Hornbach, Milwaukee usw. auf dem Markt
  • Tipps, um eine (Akku-) Kartuschenpresse mit Druckluft günstig online zu kaufen

Die aktuellen Top 5 Bestseller für Kartuschenpressen im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
wolfcraft 1 MG 200 mechanische Kartuschenpresse 4352000 | Ergonomische Kartuschenpistole mit gummiertem Handgriff & drehbarer Griffhülse | Für 310 ml Kartuschen geeignet
  • Passend für alle 310 ml Kartuschen: Die Handdruckpistole eignet sich für Materialien wie Silikon und Acryl - ideales Fugen Werkzeug für kleinere (Reparatur-)Arbeiten
  • Der drehbare Griff der Fugen Pistole ermöglicht angenehmes Arbeiten - auch in schwer erreichbaren Bereichen wie Ecken und Winkeln der Badewanne ein zuverlässiger Helfer
  • Ihr geringes Gewicht verdankt die Handdruckpistole ihrem glasfaserverstärkten Kunststoff, welcher sie leicht aber dennoch robust macht - für Hobby-Heimwerkerarbeiten aller Art
  • Sauberes und exaktes Ergebnis: Durch den automatischen Tropfstopp der Silikon- und Acrylpresse wird eine präzise Dosierung ermöglicht und das Nachlaufen des Materials verhindert
Bestseller Nr. 2
S&R Kartuschenpresse mit Drehrahmen für Kartuschen bis 310ml, professionelle Silikonspritze, Kartuschenpistole mit Schubverhältnis von 18:1, mit Reinigungspin für verstopfte Düsen
  • S&R Kartuschenpresse aus Metall mit Drehrahmen für Kartuschen mit Klebstoffen und Dichtmittel wie Silikon, Acryl, Asphalt, Butyl, Zement, Mörtel, Polyamid, Leichtfüller für Fugen und Weitere
  • Leichtgängige Druckstange mit hohem Schubverhältnis von 18:1 erfordert weniger Kraft und ist leiser als eine Kartuschenpresse mit Ratsche
  • Stabiler Drehrahmen mit 2 mm Wanddicke ermöglicht Drehen der Patrone, um die Wulstausrichtung beim Abdichten von Ecken beizubehalten
  • Griff und Schalter der Kartuschenpistole bestehen aus korrosionsfreier Zink-Aluminium-Legierung für eine hohe Standzeit auf jeder Baustelle
Bestseller Nr. 3
HARDTWERK Kartuschenpresse Silikonspritze HYDRO mit Kartuschen-Cutter [18:1 Übersetzung] Profi Kartuschenpistole für 150-310ml Dicht- und Klebstoffkartuschen (Silikon, Acryl etc.)…
  • ✅ 𝐈𝐃𝐄𝐀𝐋𝐄𝐑 𝐌𝐈𝐗 𝐀𝐔𝐒 𝐏𝐑Ä𝐙𝐈𝐒𝐈𝐎𝐍 & 𝐏𝐎𝐖𝐄𝐑 - Die 18:1 Übersetzung (2000N) der HARDTWERK Kartuschenpresse ermöglicht meisterhaft präzise und saubere Dosierung mit minimalem Kraftaufwand.
  • ✅ 𝐆𝐄𝐄𝐈𝐆𝐍𝐄𝐓 𝐅Ü𝐑 𝐀𝐋𝐋𝐄 𝐃𝐈𝐂𝐇𝐓- 𝐮𝐧𝐝 𝐊𝐋𝐄𝐁𝐒𝐓𝐎𝐅𝐅𝐊𝐀𝐑𝐓𝐔𝐒𝐂𝐇𝐄𝐍 - Mit der Profi Silikonspritze lassen sich Kartuschen bis zu 150-310ml mühelos auspressen, egal ob Acryl, Silikon oder Klebstoff.
  • ✅ 𝐖𝐈𝐑 𝐖Ü𝐍𝐒𝐂𝐇𝐄𝐍 𝐅𝐑𝐎𝐇𝐄𝐒 𝐒𝐂𝐇𝐀𝐅𝐅𝐄𝐍 - punktgenaue Präzision, bedingungslose Effizienz und eine Brise Gelassenheit. Dafür steht die deutsche Handwerkstradition von HARDTWERK.
  • ✅ 𝟑𝟔𝟎° 𝐇𝐀𝐍𝐃𝐋𝐈𝐍𝐆 - Dank dem kraftvollen 360° Rotationssystem der Kartuschenpistole lassen sich kinderleicht auch schwer erreichbare Fugen präzise abdichten.
Bestseller Nr. 4
Amazon Basics Robuste Kartuschenpistole, 310 ml, Kraftübersetzungsverhältnis von 12:1, Aluminium-Griff mit Kunststoffstützgriff
  • Die robuste Kartuschenpistole ist für eine 310-ml-Kartusche geeignet; Kraftübersetzungsverhältnis von 12:1
  • Hergestellt aus strapazierfähigem pulverbeschichtetem Metall; die Patronen können sich dank des drehbaren Stahlrahmens der Pistole nach Bedarf drehen
  • Aluminiumgriff mit Kunststoffstützgriff und Aluminium-Abzug; ergonomische gummibeschichtete Griffe ermöglichen einen komfortablen Alltagsgebrauch
  • Der Schalldämpfungsmechanismus verhindert quietschende Geräusche beim Drücken des Abzugs; der tropffreie Mechanismus zieht die Schubstange zurück, wodurch der Fluss der Dichtungsmasse gestoppt wird
Bestseller Nr. 5
KLRStec PROFESSIONAL Kartuschenpresse mit maximaler 25:1 Übersetzung - Profi 4K Kartuschenpistole für alle gängigen 150-300ml Dicht- und Klebstoff- Kartuschen (Silikon, Acryl, Mörtel etc.)
  • ✅ DIE PERFEKTE KARTUSCHENPRESSE FÜR DEIN PROJEKT: Funktionalität hat bei unseren Kartuschenpressen oberste Priorität - Speziell entwickelt für jeden Laien, Hobby- oder Profi-Handwerker! Modernste Übersetzungsmechanik ermöglicht präzises arbeiten und abdichten
  • ✅ MINIMALER KRAFTAUFWAND – Unsere Professional Kartuschenpistole ist das Profi Modell unter den Kartuschenpressen. Extrem einfache Handhabung durch eine Kraftübersetzung von 4000N (~400kg), kein Nachlaufen und eine robuste Materialstärke von >2mm ermöglichen kinderleichte Verarbeitung von aller Art Klebstoffen ohne Ermüdung
  • ✅ MAXIMALE ROBUSTHEIT – bei unseren Kartuschenpistolen werden ausschließlich langlebige und korrosionsbeständige Materialien verarbeitet um langfristige Funktionalität zu gewährleisten und jeder Baustelle stand zu halten
  • ✅ HOCHWERTIGE VERARBEITUNG – Frei nach dem Motto "Qualität statt Quantität" werden unsere Silikonspritzen überwiegend aus gehärtetem Aluminium gefertigt, dies sorgt für Stabilität trotz geringem Gewicht!

Letzte Aktualisierung am 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kartuschenpresse im Test:

Test und Ratgeber vorlsen lassen:

Was ist eine Kartuschenpresse?

Eine Kartuschenpresse ist zugleich eine Halterung als auch ein Werkstück, zum Auftragen von Klebern, Silikon oder Acryl. Sie ist auch bekannt unter den Synonymen Skelettpistole, Silikonpistole oder Silikonspritze. Dadurch, dass das Gerät teilweise völlig offen ist, erhielt es die häufige Bezeichnung Skelettpistole. Die Kartuschenpresse besteht ausschließlich aus einem Pressgriff, einer Halterung für die PVC-Kartusche beziehungsweise auch Zylinderkörper genannt und dem Pressmechanismus mit einem Rückhaltebügel.

Wie funktioniert eine Kartuschenpresse?

Abhängig von der Art der Kartuschenpresse unterscheidet sich die Funktionsweise geringfügig, aber das Grundprinzip ist recht simpel. Die PVC-Kartusche ist so gestaltet, dass sie vorn an der Spitze verschlossen ist und hinten über ein bewegliches Ende verfügt. Die Spitze der PVC-Kartusche kann der Hand- oder Heimwerker in der gewünschten Größe kappen, um mehr oder weniger Masse aufzutragen.

Mithilfe des Pressmechanismus in Form des Rückhaltebügels und des Pressgriffs, ist es dem Handwerker möglich, den Druckkörper immer tiefer in das Ende der Kartusche zu pressen. Dies ist vergleichbar mit dem Entleeren einer Zahnpastatube, an dessen Ende der Anwender die Paste mithilfe eines Griffs auspresst.

Welche Arten von Kartuschenpressen gibt es?

Kartuschenpressen gliedern sich in fünf Unterarten auf, die sich in der Öffnung des Zylinderkörpers und im Pressmechanismus unterscheiden. Die Kartuschenpresse kann entweder als geschlossene Variante, als halb offene Version beziehungsweise als Skelettpistole oder als völlig offene Kartuschenpresse erhältlich sein. Darüber hinaus unterscheiden sich die unterschiedlichen Kartuschenpressen darin, ob sie den Druck mithilfe eines Akkus oder sogar durch Druckluft aufbauen.

Die geschlossene Kartuschenpresse

Die geschlossene Kartuschenpresse ist die hochwertigste Form der Kartuschenpressen. Sie umschließt die PVC-Kartusche vollständig durch ihren großen Aufbau. Dadurch führt sie die Kartusche, weshalb diese nicht verrutschen oder sogar platzen kann. Darüber hinaus ist es ausschließlich mit ihr möglich, auch eigene Beutel in die Kartuschenpresse einzusetzen, falls keine Kartusche zur Hand ist. Der Nachteil an diesem Aufbau ist jedoch, dass die Kartuschenpresse verhältnismäßig schwer ist und somit die Bedienung nach einer Zeit schwer fällt.

Die halboffene Kartuschenpresse

Die halboffene Kartuschenpresse oder auch Skelettpistole genannt, ist quasi eine geschlossene Kartuschenpresse, die in der Hälfte aufgesägt ist. Dadurch ist die Kartuschenpresse leichter und der Heimwerker kann wesentlich schneller eine Kartusche ein- sowie ausspannen, verzichtet aber auch auf etwas Stabilität. Zwar ist die Führung immer noch an einer Seite gegeben, aber auf der anderen Seite kann die Kartusche verrutschen.

Die offene Kartuschenpresse

Die offene Kartuschenpresse verzichtet vollständig auf eine Führung der Kartusche. Bei ihr muss der Handwerker lediglich die Kartusche festdrehen und der Pressmechanismus in Form des Rückhaltebügels erledigt den Rest. Allerdings birgt diese noch einfachere Funktionsweise ein umso höheres Risiko, dass die Kartusche verrutscht oder sogar platzt.

Die Akku-Kartuschenpresse

Die Akku-Kartuschenpresse unterscheidet sich vom generellen Aufbau nicht von den bisher beschriebenen Varianten und ist in allen Formen erhältlich. Lediglich der Pressmechanismus ist ein anderer, denn der Pressgriff ist nun ein Schalter. Der Schalter aktiviert den Pressmechanismus und treibt einen Elektromotor an, der den Druckhebel in die Kartusche presst. Solche Modelle sind zwar bequemer für den Anwender, aber auch wesentlich teurer und schwerer, aufgrund der enthaltenen Elektronik.

Akku-Kartuschenpresse im Test:

Die Druckluft-Kartuschenpresse

Die Druckluft-Kartuschenpresse unterscheidet sich ebenfalls nicht im Aufbau der Presse, sondern im Pressmechanismus. Den Druckhebel treibt die Druckluft eines Kompressors an. Solche Kartuschenpresse eignen sich hervorragend für Heim- oder Handwerker, die bereits einen Kompressor mit dem entsprechenden Druck besitzen, denn dadurch ist die Druckluft-Kartuschenpresse besonders günstig. Muss jedoch ein Kompressor extra angeschafft werden, lohnt sich der Aufpreis nicht und eine manuelle oder Akku-Kartuschenpresse ist zu bevorzugen.

Wo liegen die Vor- und Nachteile einer Kartuschenpresse?

Die Vorteile

Ein großer Vorteil von Kartuschenpressen ist ihr simpler Aufbau. Die Presse selbst besteht aus wenigen Bauteilen, die alle mechanisch sind. Dadurch kann wenig kaputtgehen und die Presse ist besonders langlebig im Gebrauch.
Der simple Aufbau bringt einen weiteren Vorteil mit sich, und zwar die einfache Handhabung. Für das Verfugen mit einer Kartuschenpresse sind keine Vorkenntnisse erforderlich und das Anbringen einer Kartusche erklärt sich von selbst.
Darüber hinaus besteht ein Vorteil in der Beschaffenheit des Materials. Die meisten Kartuschenpressen bestehen aus Metall und sind unempfindlich gegenüber Sturzschäden oder Beschädigungen durch schwere Gegenstände. Selbst eine Kunststoff-Kartuschenpresse ist flexibel und gleichzeitig stabil.
Letztlich ermöglicht ausschließlich eine Kartuschenpresse eine schnelle und einfache Verfugung mithilfe von Acryl oder Silikon. Die Kartuschen sind sonst völlig unbrauchbar ohne eine Kartuschenpresse, weshalb der Heim- oder Handwerker auf sie angewiesen ist.

Vorteile auf einen Blick:

  • Langlebig
  • Einfache Handhabung
  • Robuste Bauweise
  • Einzige Möglichkeit, um Acryl und Silikon zum Verfugen zu nutzen

Die Nachteile

Der einzige Nachteil von Kartuschenpressen ist ihr unterschiedlicher Aufbau und die Nachteile die diese Bauweisen mit sich bringen. Entweder greift der Handwerker auf eine vollständig geschlossene Kartuschenpresse zurück, die jedoch schwer zu handhaben ist und zugleich nur einen langsamen Wechsel von Kartuschen ermöglicht, oder, die Wahl fällt auf eine offene Kartuschenpresse, die sehr instabil ist und die Gefahr birgt, dass die Kartusche platzt. Ansonsten ist das Verwenden einer Kartuschenpresse hauptsächlich vorteilhaft, denn eine bessere Alternative ist quasi nicht vorhanden.

Nachteile auf einen Blick:

  • Entweder stabil und schwer oder instabil aber leicht

Was sollte ich beim Kauf von einer Kartuschenpresse beachten?

Eine hochwertige Kartuschenpresse ist mehrere Jahre bis Jahrzehnte im Einsatz und zeichnet sich doch eine hohe Präzision aus. Damit diese Faktoren gegeben sind, ist vor dem Kauf auf folgende Punkte zu achten:

Der Druck

Der Druck einer Kartuschenpresse ist vergleichbar mit der Leistung beziehungsweise der Leistungsfähigkeit anderer Maschinen auf der Baustelle. Der Druck sollte relativ hoch und zugleich individuell verstellbar sein, sodass der Handwerker schnell größere Mengen der Masse verteilen kann. Dies hat den Vorteil, dass die anfänglich aufgetragene Masse noch feucht sowie bereit zur Verarbeitung ist und nicht eintrocknet. Darüber hinaus sollte auch die Möglichkeit bestehen, dass der Druck regulierbar beziehungsweise reduzierbar ist, um feinere Arbeiten vornehmen zu können.

Das Gewicht

Der zweite entscheidende Faktor vor dem Kauf ist das Gewicht, denn die Presse sollte möglichst leicht sein. Das Verfugen ist eine äußerst präzise Arbeit, denn die Fugen sollen so geschlossen sein, dass sich kein Schimmel bildet. Selbst stärkere Handwerker können zwar zu Beginn des Arbeitstages eine schwere Kartuschenpresse leicht führen, aber bei mehreren Stunden Arbeit versagen selbst die stärksten Arme und das Ergebnis wird unpräzise. Daher sind besonders leichte Kartuschenpressen zu bevorzugen.

Das Material

Das Material der Kartuschenpresse sollte stets aus Metall beziehungsweise Aluminium oder anderen Leichtmetallen bestehen. Dies senkt zugleich das Gewicht und erhöht die Verarbeitungsqualität. Während Kunststoff-Kartuschenpressen zwar leichter sind als metallene Kartuschenpressen, sind sie oft nach wenigen Anwendungen bereits funktionsunfähig. Den hohen Druck, den Materialien wie Silikon oder Acryl benötigen, halten die Kartuschenpressen nicht stand und zerbrechen. Dies birgt zudem eine Verletzungsgefahr, weshalb sich auch aus diesem Grund eine Metall-Kartuschenpresse empfiehlt.

Der Griff

Ein weiteres Qualitätskriterium ist der Griff beziehungsweise der Halt für den Handwerker am Gerät. Ein ergonomisch geformter und gummierter Pressgriff erleichtert das Arbeiten und entspannt die Handfläche. Dadurch verkrampft die Hand nicht während des Auftragens und das Ergebnis bleibt präzise. Darüber verhindert ein gummierter Zylinderkörper, dass die zweite Hand beim Arbeiten abrutscht und eine ungerade Linie zieht.

Der Tropfschutz

Ein besonderes Qualitätsmerkmal für Kartuschenpressen ist ein integrierter Tropfschutz, der verhindert, dass ungewollt Material austritt. Nachdem der Anwender den Pressgriff löst, zieht sich der Rückhaltebügel etwas zurück und erzeugt dabei einen Unterdruck. Dieser Unterdruck saugt das Material nach ,,hinten“ und verhindert, dass Silikon oder Acryl austritt.

kartuschenpresse test infografik

Wie viel kostet eine Kartuschenpresse?

Bei einer Kartuschenpresse kommt es darauf an, ob die Presse aus Kunststoff oder Metall ist und über einen zusätzlichen Akku verfügt.
Während Kunststoff-Kartuschenpressen bereits ab 10 Euro erhältlich sind, kostet eine Metall-Kartuschenpresse bis zu 40 Euro.
Die Spitze stellt die Akku-Kartuschenpresse dar, denn sie kostet bis zu 100 Euro, aufgrund ihrer elektrischen Funktionsweise.

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Wie benutzt man eine Kartuschenpresse richtig?

Das Verwenden einer Kartuschenpresse ist relativ simpel und schnell erledigt. Hierfür die folgenden Schritte befolgen:

  • Die PVC-Kartusche nehmen und den Rückhaltebügel nach hinten ziehen
  • Die Kartusche einlegen und den Rückhaltebügel festspannen
  • Nun die Spitze in der gewünschten Größe abtrennen
  • Zuerst auf einem Karton etwas den Pressgriff betätigen und ein Gefühl für den Druck der Kartuschenpresse bekommen
  • Nun die Spitze an der Fuge ansetzen und möglichst gerade und in der Fuge die Masse gleichmäßig verteilen
  • Daraufhin die Fugenmasse verstreichen und die Kartuschenpresse zur Seite legen
  • Falls nach dem Einsatz die Kartusche noch über Inhalt verfügt, eine Schraube nehmen und die Spitze somit abdichten

Kartuschenpresse Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Kartuschenpressen sind kostengünstig und simpel in der Handhabung. Sowohl der erfahrene Handwerker als auch der unerfahrene Laie kann mit ihr saubere und präzise Verfugungsarbeiten leisten. Vor dem Kauf sollte stets darauf geachtet werden, dass die Presse besonders leicht und dennoch wertig sowie stabil ist, damit sie mehrere Stunden pro Tag und mehrere Jahre im Einsatz sein kann.

3.5/5 - (2 votes)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *